• Moinb, moin

    Den Shop selber kenne ich nicht und ich denke mal viele andere auch nicht.

    Auch dort sollte man natürlich darauf achten, ob die Akkus die man dort erwerben möchte für das, was man machen möchte geeignet sind.

    Ich selber habe nur Akkus gekauft, deren Marken , bzw Namen ich kenne.

    Ich sage mal Sony, Samsung und so weiter.

  • Bei den Akkus spart man bei Everzon nicht besonders viel.

    Beispiel: 4x LG HG2 kosten mit Wholesale Account knapp über 16€ plus Versand (Drain Battery Special Line) in Höhe von 5,69€.

    Schaut man bei Amazon, dann bekommt man dort die gleichen Akkus für 20,98€ und das versandkostenfrei...

    Vorteil Amazon: Sollten mal beschädigte Akkus geliefert werden (hatte ich schon, da waren die Schrumpfschläuche leicht beschädigt),

    dann gibt's ohne die geringsten Probleme super schnell Ersatz.

    Verdampfer und Zubehör kann man problemlos bei Everzon bestellen, ich hatte bisher nur Originalware und die wurden zumeist innerhalb

    von 10 Tagen geliefert.

    Allerdings warte ich gerade schon länger auf eine Bestellung (ca. 20 Tage) und bisher kam noch nichts an...

    Wenn 30 Tage rum sind und noch immer nichts da ist werde ich den Support mal kontaktieren. Dieser soll sich wohl schnell und gut um

    Angelegenheiten kümmern wie man anhand einiger Erfahrungsberichte lesen kann.

    Lange Rede kurzer Sinn - Akkus würde ich nicht bei Everzon bestellen ;)

  • Ich beispielsweise kaufe meine Akkus ausschließlich bei Amazon und nur bei Shops, die wirklich darauf spezialisiert sind. Ich hatte zum Beispiel vorher LG-Akkus (leider nicht mehr, weil mein Akkuträger aufgrund eines Defektes einen kliiiitzekleinen Kurzschluss hatte - Schutzmäntel der Akkus geschmolzen und der komplette Akkuträger innen) und mittlerweile Sony Konion von Amazon. Da habe ich 4 Stück für 20€ gekauft und bisher sind das die besten Akkus, die ich je hatte. :delicious:

  • Aber VTC4 halten doch nichts aus im Gegensatz zu VTC5a oder 5s.

    VTC5s kenne ich leider nicht. VTC4 haben ca. 500mAh weniger Kapazität als VTC5A und sind nur bis 30 Ampere belastbar während die VTC5A 35 Ampere aushalten sollen. VTC6 sind für meine Art zu dampfen nicht geeignet, weil ich keinen AT mit Temperaturüberwachung der Akkus habe (von meiner Hand einmal abgesehen) und 15 Ampere für meine Dampferei zu wenig sind.


    VTC4 liegen preislich bei der Hälfte von dem was VTC5A kosten, brechen nicht stark ein und die 30 Ampere reichen mir. Die Entladeschlussspannung habe ich mittels ArcticFox auf 2,8V gesetzt, das gleicht die fehlende Kapazität etwas aus.


    Ich verwende auch VTC5A, ebenfalls mit 2,8V Entladeschlussspannung, aber anscheinend brechen die bei höherer Leistung stärker ein, allerdings sind die auch älter als die VTC4. Jedenfalls habe ich bei beiden eine ungefähre Zugdauer von 550 - 600 Sekunden bei gleicher Leistung. Nach dieser Statistik von ArcticFox.