Nach welchen Kriterien kauft ihr .?

  • Hi Dampfer


    Nach welchen Kriterien kauft ihr ? Immer nur das neueste was es gibt ?

    Oder durch Empfehlung , oder nach was schaut ihr ?


    Ich schaue meist was mir gefällt , auch wenn es auch schon älter ist ...


    Wie handhabt ihr das ...:nachdenken:

  • Hi,


    würde sagen, mal so mal so.

    Wenn es allgemein heißt, dies und das ist gut oder Top, dann kommt es schon mal vor, das ich mir dies und das auch kaufe ^^


    Bei RTAs oder RDAs versuche ich ab und an bei Freunden Probe zu dampfen oder...

    ... wenn ich sehe, das es ein "neues" System ist, was etwas hermachen könnte, kommt ein Blindkauf auch schon mal vor, wenns nicht zu teuer wird.


    Bei Liquids natürlich tröfeln, wenn es möglich ist.


    Youtube-Videos sehe ich mir zwar gerne an, ausschlaggebend sind bei mir Bewertungen am Ende des Videos allerdings nicht.

  • Ich versuche eigentlich Geräte mit guter Qualität zu kaufen. Hilfreich sind Reviews von A PBusardo oder spezielle

    Dampferforen wo Leute echt ein Plan haben und neuste Geräte irgendwie schon bekommen haben. Auf deren

    Einschätzungen kann man sich ziemlich gut verlassen. Es gibt halt Geräte die viele nicht groß kennen.

    Die Kosten zu Geräte sind bei mir zweitrangig.

  • Da kann ich mit H4 nicht ganz mithalten :(

    Ich habe früher jeden Monat über 300 Euro verqualmt Das Pulver war halt weg. Wenn ich jetzt für einpaar hundert Euro Geräte

    kaufe, spare ich trotzdem ungemein über das Jahr gemessen.

  • Mein Hauptaugenmerk liegt auf "unverwüstlichkeit".

    So überwiegen hier mechanische ATs. Bei Verdampfern darf gern etwas Metall ums Glas sein.

    Früher war alles besser. Der Vogel flog in der Luft, der Fisch schwamm im Wasser
    und der Mensch saß auf seinem Hintern.


    Dauernuckelnder 100% Dampfer seit dem 4.7.2015 10:15

  • Ich bin Markenfetischist. Dabei spielt Qualität die größte Rolle, daneben Design und Innovation. Da der Smokerstore mit den Taifunen bei den letztgenannten Kriterien schwächelte, fiel er nach 3 Jahren raus, und es blieb SvoëMesto über. In den letzten 5 Jahren, vom Kayfun Lite bis Prime, gab es bei meiner Art zu Dampfen keinen Ausfall. Klar kommen einzelne nicht in Frage, wie der K5² und der Gorgon, weil sie meinem MtL Stil nicht entsprechen, K6 bis Kx werde ich bedenkenlos kaufen, natürlich nach genügender Info.

    Dank TPD2 ist das höchstens 2x im Jahr, eher weniger, daher glaube ich auch, daß diese Strategie sparsamer ist,als jedem Hype hinterherzulaufen, selbst wenn dieser mit China Clowns befriedigt wird. So wächst dann auch eine wertige Sammlung, keine Schublade mit Schrott.

    Und das Argument stimmt einfach: zu Tabakzeiten sind monatlich 100derte € einfach verglimmt, der stählerne VD bleibt, selbst wenn er dann nicht mehr täglich genutzt wird.


  • muss zugeben, das ich Hardware kaum noch in Dampfer-Shops kaufen, da ich eher ungern das doppelte bezahle.

    Daher kommt es schon mal vor, das der eine oder andere Clon auch ins Haus kommt. Dies aber eher als Interesse.

    Hab das Sammeln auch schon längst aufgegeben, daher verkaufe ich alles was ich nicht brauche oder für mich nicht

    geeignet ist weiter (ohne Gewinn aber auch ohne Verlust).


    Als Qualität-Käufer will ich mich nicht bezeichnen (bei RxAs). Wenn ich z.B. einen "neuen" RTA kaufe und dieses Setup-Technisch

    so hin bekomme, wie er für mich geeignet ist, ist dies für mich ok. Auch wenn der RTA nur € 19,-- kostet.

    Mein teuerster RDTA (als RTA verwendet) kostete damals €59,-- (Pro Core Remix). Hab davon 2 Stk. und würde die nie hergeben, da diese

    für fruchtige und süße Liquids ohne Änderungen am Setup für mich100% funktionieren.


    Mech.- Mods sind für mich kein Thema obwohl ich als Elektriker kein Problem hätte diese richtig einzusetzen.


    Bei den Akkus bin ich ein kleiner Spinner ^^

    Ich würde mir nie einen Akku online bestellen. Diese werden immer in meinem Dampfer-Shop gekauft wo auch die Zertifizierung und Bezugsquelle aufliegt.

  • Ich kaufe nach gefallen bzw auch wenn es gute Rezessionen zB von Nick Green gibt.

    Muss dazu sagen das ich mir wahrscheinlich keinen "regulated" Mod mehr kaufen werde.

    Fuchse mich gerade mehr in Mechmods ein.

    Grundsaetzlich ists aber so das ich den Mainstream Kram versuche zu meiden.

  • Nach Rezensionen zu kaufen war bei mir bisher oft ein Fehlkauf.

    Viele Rezensenten sind von der Wirtschaft beeinflusst oder gekauft, als Fanboys nicht objektiv oder setzen Maßstäbe, die für mich nicht taugen.


    Akkuträger kaufe ich nur von noch eLeaf oder Joyetech. Da weiß ich, dass vernünftige Hardware verbaut ist, und wenn mir die Werkssoftware nicht behagt, kann ich eine alternative Firmware aufspielen. Abgesehen davon gebe ich nichts auf Markennamen, denn die sind meistens nur ein Marketing-Ding ohne Nutzwert.

    Ich habe ein paar Verdampfer von großen, teuren "Marken", die wenig taugen oder nichts Besonderes sind und ein paar sehr preiswerte Verdampfer von eher wenig bekannten Herstellern, die für mich und meine Bedürfnisse sehr gut sind.


    Mir ist egal, ob ein Gerät neu ist oder schon etwas älter. Wirklich sinnvolle Innovationen gibt es ohnehin nicht mehr viel.

    Und auf "Innovationen" wie z.B. beim Taifun BT kann ich gut verzichten.

    Bei Verdampfern kaufe ich in erster Linie nach den technischen Daten.

    Und (nach einigen teuren Fehlkäufen) kaufe ich nur noch, was nicht mehr kostet, als mir ein "mal Ausprobieren" wert ist. Dann ist ein eventueller Fehlkauf kein Beinbruch.

  • Das Auge dampft halt mit, also muss mit die Hardware nicht nur technisch sondern auch optisch interessant daher kommen.

    Bei meinem neuesten RTA (Kylin Mini von Vandy Vape) fand ich zum Beispiel die Airflow sehr interessant.

    Probiere halt gerne Verdampfer aus, deswegen bestelle ich öfter mal neue Verdampfer, einfach aus reinem Interesse.

    Mir macht es Spass neue Verdampfer zu testen, Vor- und Nachteile zu finden.

    Ein Sammler bin ich jedoch nicht wirklich, einige RTAs haben inzwischen den Besitzer gewechselt und so Platz für Neues geschaffen.

    Anders sieht es bei mir mit Akkuträgern aus, davon habe ich lediglich zwei.

    Und zwei eigentlich nur aus dem Grund falls eine davon den Geist aufgibt.

  • Hi Dampfer


    Nach welchen Kriterien kauft ihr ? Immer nur das neueste was es gibt ?


    Kommt immer drauf an. Ich bin nicht der Typ, der immer das Neueste kauft und jeder Sau, die durchs Dorf gejagt wird, hinterherläuft.

    Mein Hauptkriterium ist "finde ich interessant" und "passt zu meiner Art zu Dampfen".


    Was für mich potentiell interessant ist, das sagt mir meine Erfahrung und die genaue Kenntnis darüber, was ich mag, was mir hilft und was nicht. Weswegen z.B. Akkuträger mit Farbdisplay und/oder Touchscreen mich völlig kalt lassen.

    Bei Akkuträgern kaufe ich ohnehin nur noch, was mit der Firmware ArcticFox betrieben werden kann, das aber nur am Rande. Von denen hole ich mir aber gerne das Neuste, was nur durch Bestellung im Ausland möglich ist.

    Z.B. habe ich vor ein paar Tagen die zweite Pico 21700 bekommen und bin sehr zufrieden. Wobei ich ne eVic VTC Mini oder eVic VTwo mini immer noch interessant und kaufenswert finde, sofern man 22mm Verdampfer damit nutzen will. Was zeigt: ob neu oder alt ist mir total egal.


    Bei Verdampfern kommt es drauf an, ob es verspricht, tauglich für meinen Dampfstil zu sein (also DzL mit gemäßigten Leistungen).

    Und: es muss einfach zu wickeln sein, und mindestens 4 ml Liquid aufnehmen. Guten Geschmack kann man im Vorfeld kaum einschätzen, dümmliche Faustregeln wie "kleine Verdampferkammer == guter Geschmack" sind allesamt falsch, meiner Erfahrung nach. Da orientiere ich mich im Zweifel an anderen Reviewern, wobei da auch nur wenige halbwegs brauchbare Urteile abgeben. Leider sind zu viele Reviewer z.B. auf Youtube gekaufte Jubelperser bzw. Fanboys, deren Reviews meiner Meinung nach für den Popo sind.

    Und weil das so ist, kaufe ich auch manchmal "auf Verdacht". Wirklich enttäuscht wurde ich bisher nur, wenn ich aufgrund von bestimmten Reviewern gekauft habe. Manche Neuerungen interessieren mich, andere (z.B. Mesh-RTAs/RDAs) lassen mich komplett kalt.


    Lange Rede kurzer Sinn: kommt immer drauf an. ;)

  • ... Guten Geschmack kann man im Vorfeld kaum einschätzen, dümmliche Faustregeln wie "kleine Verdampferkammer == guter Geschmack" sind allesamt falsch, meiner Erfahrung nach.

    Hier bin ich absolut bei dir!

    Guter Geschmack ist von so vielen verschiedenen Faktoren abhängig (verwendete Wicklung / Watte / Liquid / Leistungsbreiche / eigene Vorlieben beim Zugverhalten / etc), das kann man in meinen Augen nicht pauschalisieren.

    Bei den besagten Youtubern interessiert mich deren Meinung recht wenig (gibt ja nur wenige die auch mal deutliche Kritik loswerden), aber die Detailansichten finde ich zumeist interessant.

    Den Kylin Mini hatte ich zum Beispiel hier schon zu liegen, da gab es noch gar kein deutsches Review auf gängigen Seiten.

    Wie schon gesagt, was mir gefällt und mein Interesse weckt bestelle ich mir - der Rest geht so an mir vorbei.

    Und wie du schon sagtest, ältere Dinge müssen nicht schlechter sein, das Rad wird mit jedem neuen RTA sicher nicht neu erfunden...