Dampfen in der kalten Jahreszeit

  • Tach zusammen!


    Dampfen in der kalten Jahreszeit... kann anscheinend schnell mal ärgerlich werden.

    Da war ich heute mit der Fellnase unterwegs, sind mit dem Auto zu einem Waldstück gefahren.

    Aussentemperatur 2°C. Soweit so gut.

    Wir waren noch nicht lange im Auto (evtl. 2 Minuten) als ich an meiner Dampfe zog. Kurz fieses Knistern, sowie merkwürdiger Geschmack.

    Ganz kurz nur, dann war es verschwunden. Hm. Verdampfer angefasst, recht kalt war er wohl. Aber das Liquid keine zähe Pampe, sah noch i.O. aus.

    Okay, extra die Dampfe im Auto gelassen und gut 30 Minuten später angefeuert - heieiei... Knistern und richtig fieser blauer Rauch!

    Die Coil nun natürlich komplett ruiniert, hätte sie aber eh getauscht weil sie seit dem ersten Knistern einen unschönen Beigeschmack hatte.

    70/30er Base nutze ich. Keine 500 Puffs hatte sie hinter sich, die dusselige Coil.

    Ein wenig verwundert war ich trotzdem heute, war ich vor 2 Tagen auf dem hiesigen Weihnachtsmarkt bei ähnlichen Temperaturen und da lief die

    Dampfe ohne Probleme. Hatte sie auch nicht in Dauernutzung, was hier auch bedeutet, dass die Coil auch mal Aussentemperatur hatte...


    Gut, ist mein erster Dampferwinter, wer weiss was für Überraschungen noch so auf mich warten... :optimistisch2:




    *Tante Edit musste mal eben Rechtschreibung korrigieren...

  • Das Problem war - leider keine Bilder gemacht - tatsächlich Liquidnachflussproblem.

    Ich nutze beim Baby Beast die Q2 Coils und jeweils beidseits neben den Liquidöffnungen war die Watte deutlich verkohlt.

    Nicht nur ein bissel dunkel, tiefschwarz.

    Vom Gestank fange ich besser gar nicht erst an zu sprechen... :nein::peace:

    Der Tank war übrigens randvoll - daran kann es auch nicht gelegen haben :nachdenken:


    Na wer weiß, vielleicht war mit der Watte oder dem Draht generell etwas nicht in Ordnung. ;):S

  • Übrigens - angefixt durch den Tröpfler habe ich mir heute einen RTA bestellt.

    Der soll wohl irgendwann nächste Woche da sein :klatschen:

    Ich werde berichten :engel:


    Und nochmal kurz zur verkohlten Coil - es ist durchaus möglich das mal eine nicht 100%ig taugt.

    Ich hab mit der Alien inzwischen knapp 35900 Puffs gezogen und in der Zeit jetzt die 10. Coil inne.

    Und es war bis jetzt, bis wohl auf die letzte, keine Gurke mit dabei :optimistisch2:

  • Also ich kenne das von den Fertigcoils vom Cloud Beast...

    Wenn die "kippen", hat man irgendwann bei einem Zug ein komischen Geschmack, und beim nächsten Probezug schmeckt der dann richtig nach Kokel...


    Aber beim Babybeast könnte ich mir gut vorstellen, das er die Kombination von Kälte und Viskosität einfach nicht gepackt hat...

    Vielleicht war er auch schon kurz vorm abkokeln und das hat ihm den Rest gegeben...

    Die Lebenszeit einer Coil wird auch krass von der Süsse eines Liquids beeinflusst...

    Bei mir haben die im Durchschnitt eine Woche gehalten... (hab Babybeast aber nicht sehr lange genutzt)


    Welchen RTA hast du dir bestellt?

  • Bei diesen Temperaturen macht das gar nichts. Mit solchen Coils kenne ich mich nicht so aus. Nutze sowas schon lange

    nicht mehr. Da ist es im Sommer gefährlicher das VD's mal auslaufen.

  • Mir ist über den Winter auch schon der eine oder andere Docht angekokelt.

    Die Lösung war VPG 20/80 Base. VG wird im Winter ziemlich fließunlustig.

    Früher war alles besser. Der Vogel flog in der Luft, der Fisch schwamm im Wasser
    und der Mensch saß auf seinem Hintern.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Also was sich wirklich zu einem unangenehmen Problem entwickelt, ist nicht das vorwärmen der Coils und auch nicht das DripTip, sondern die metallische TopCap vom Verdampfer...

    Der ist beim Waldspaziergang dermassen kalt... brrrr...

    Darf gar nicht dran denken wenn bald die Temperaturen so richtich runtergehen...

    Da frieren doch die Lippen fest...

    Wie dämlich muss das wohl aussehen, wenn man mit sonem festgefroren Teil vorm Gesicht, weinend nach Hause rennt :totlachen::traurig:

  • Ich hatte mit VG >= 70% mit dem OBS Engine Nachflussprobleme als es kälter wurde. Ich habe dann meine Basis auf 70/ 30 PG/ VG umgestellt. Probleme mit dem Nachfluss habe ich jetzt keine mehr, der Geschmack des Liquids hat sich etwas verändert, aber es ist, meiner Ansicht nach, nicht gravierend.


    Der Dampf ist weniger, naja, dicht oder wie man das ausdrücken will und er verflüchtigt sich bedeutend schneller, was ich in der Wohnung eigentlich begrüße. Was mich angenehm überrascht hat, war, dass der Aromamizer Plus und der Aromamizer Supreme das dünnflüssige Liquid vertragen ohne das ich mit der Watte große Veränderungen anstellen musste.