Liquid-Schmiede - viele Veränderungen

  • Habs mir beim kochen nebenbei angeschaut...

    Der erste Teil des Vids war n bissel lahm, Vape n Shake, aber der Schluss war wieder ganz gut...

    Ehrlich gesagt könnte ich Phil stundenlang zuhören...

    Aber das hab ich schon hinter mir, vor ziemlich genau 9 Monaten, da hab ich mir Philgood ohne Ende gegeben...


    Ich find ihn einfach toll, und auch echt schade das seine Regale schon so leer geräumt sind...

    Bin gespannt wie es mit ihm weitergeht...

  • Dreimal darfst du raten. :drehen:

  • Na ja… ich hab zwar noch immer nicht begriffen, was nun so toll an dem System ist… aber eins hab ich durch das Video echt wieder als Bestätigung festgestellt: Selbstmischen ist unglaublich günstig.


    Hab doch vor knapp ner Woche meinen Vorrat für die näxten sechs, sieben Monde gemixt (Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.) und diesmal wieder ausgerechnet, was mich die fünf(!) Liter kosten… nämlich 84,53 €. Würde ich mir (wenn es ginge… weiß ja nicht genau, was sie so an Aromen bieten) mein Pepes Tobacco #2 bei dem Shop holen… also insgesamt fünf(!) Liter, dann wäre ich 1.835,- € los. Bei angenommenen sieben Monaten Reichweite käme ich monatlich auf über 260 Öre Liquidkosten… da ist Rauchen echt auch nicht mehr soooo viel teurer.

  • Keine Frage, selber mischen ist die günstigste Lösung. Ich habe diesen Schritt nicht gemacht, immer die relativ günstigen Fertigliquids von Zazo genutzt. Vor dem 20.Mai auch einen Vorrat angelegt, von dem ich noch bis weit ins nächste Jahr zehren werde.

    Wie viele habe ich auch Bunkerbase im Keller, ob ich sie dann eines Tages nutze, weiß ich noch nicht. Zwarsind die Liquids seit der 10ml Umstellung auch bei Zazo teurer geworden, aber immer noch günstig, insgesamt 40% vom Verkaufspreis kann man unter Nutzung aller Möglichkeiten sparen, zudem portofreie Lieferung.

    Völlig unabhängig vom Nikotingehalt (bis 16mg) wären dann meine Kosten pro Tag etwa 1€.

    (MtL, 4-5ml pro Tag).

    Müsste ich dann eines Tages, nach Verbrauch der Bunkerbase, dann mit Shots arbeiten, wäre das selbermischen bei dem Nikotingehalt auch nicht mehr soo günstig.

    Aber 1€/Tag...., was kosten 25 Kippen? ... ich wäre noch sehr weit weg von den damaligen Ausgaben.

  • Ich schätze mal, dass Video ist mehr für Anfänger gemacht und Leute die nicht selber mischen wollen oder können.

    Das ist ganz sicher so. Mein Post war auch nicht als Kritik gedacht, das ging mir nur, als er die Webseite der Schmiede zeigte und ich die Preise sah, so durch den Kopf.


    Wenn ich Kritik an dem Video äußern wollte, dann würde ich sagen: "Das ist kein Informationsvideo für (Neu-) Dampfer, sondern eine Werbesendung für den Shop, in dem er drinhängt… und für seine Liquid-Linie."

    Will ich aber nicht, deshalb sage ich das auch nicht… ;) :D


    Philgood kann gute und informative Videos machen und seine "Reviews/Gerätevorstellungen/Anleitungen" sind legendär und gehören zum Besten, was bei YouTube zu finden ist… ebenso seine Ein- und Umsteigervideos, die auch ungeschlagen sind, aber das ist Geschichte.

  • Auch wenn keine neuen Videos dazu kommen würden, seine bisherigen Videos werden noch viele Newbies begeistern und helfen...

    Die grosse Welle an Umsteigern kommt ja erst noch...


    Ohne Selbstmischen wäre ich schon pleite...

    Habe in der Anfangszeit pro Tag 6Euro für Liquid ausgegeben...

    Mit meinem jetzigen Dampfverhalten + die durstigen Verdampfer wär ich locker beim 3 bis 4fachem...


    Ein hoch auf das Selbstmischen :tanzen3:

  • Selber Schuld. Kaufe gediegene Verdampfer mit Liquidsparpotential.

  • Nö des is ganz gut so...

    Für Aromen geb ich gerne Geld aus, das sieht man auch an meiner Sammlung...


    Hab mich ja auch gar nicht beschwert, ich weiss schliesslich wo das Liquid hinfliesst...


    Grosse Tanks, riesige DripTips, ordentlich Durchzug, heftig Leistung auf den Coils. ..

    Das is genau mein Ding...

    Irgendwann kommt dann noch grosse Wolken...

    Aber das ist eher zweit oder dritt-rangig...